Anzeigen

Wichtige Ereignisse in und um Badenhausen

Walter Lagershausen gewann Pokal der Vereine - Johannes Hehl schoss die beste Zehn und erhielt den Jugend-Pokal

Badenhausen (kip)

39 Schützenbrüder waren der Einladung der Schützenmeister Henning Nagel und Rainer Penezis zum Pokalschießen ins Schützenhaus gefolgt. Namens der Schützengesellschaft Badenhausen begrüßte Schützenmeister Rainer Penezis alle Schützenbrüder. Besonders freute er sich über den Besuch des Ortsbürgermeisters Erich Sonnenburg. Der Thekenmannschaft und alle weiteren helfenden Hände dankte er für ihren selbstlosen Einsatz. Besonderen Dank richtete er an die Mitglieder des Vorstands der Schützengesellschaft und an den Vorsitzenden des Schieß-Clubs Badenhausen Wolfgang Mai. Schützenmeister Henning Nagel und Schießwart Gerd Nienstedt gaben die Schießergebnisse bekannt. Wolfgang Mai überreichte den in 2002 gestifteten Pokal der Vereine an den Sieger des Wettbewerbs Walter Lagershausen mit einem 257er Teiler. Walter Lagershausen kann sich zum zweiten Mal auf dem Pokal verewigen. Neun Mal die Zehn ergab die Auswertung bei diesem Wettbewerb. Die Schützenmeister erinnerten an das Pokalschießen am Sonntag, 12. Juni, ab 15 Uhr, im Schützenhaus. Es wird der Gemeinde-Pokal und der Jugend-Pokal ausgeschossen und der Beulshausen-Pokal vergeben.

Pokal der Vereine Sieger Walter Lagershausen (257 Teiler) 2. Platz Malte Schwiers (316 Teiler) 3. Platz Axel Cappelmann (373 Teiler)

Ehrenscheibe Sieger Henning Nagel 2. Platz Marcel Gründel 3. Platz Mario Passauer

Jugend-Pokal Sieger Johannes Hehl (an diesem Wettkampf-Sonntag: beste Zehn, 118 Teiler 2. Platz Gerrit Weber 3. Platz Philipp Placht

Ehrenscheibe der Jugend Sieger Gerrit Weber 2. Platz Johannes Hehl 3. Platz Philipp Placht

Foto kip

Die Schützenmeister Henning Nagel und Rainer Penezis mit dem Vorstand der Schützengesellschaft und dem Vorsitzenden des Schieß-Clubs Wolfgang Mai mit den Siegern des Pokalschießen

Die Siegerehrung im Schützenhaus

Schützengesellschaft Badenhausen Henning Nagel gewann Handwerker-Pokal

Badenhausen (kip)

Dem Ruf der Schützengesellschaft Badenhausen zum Pokalschießen folgten 30 Schützenbrüder. Schützenmeister Rainer Penezis freute sich über die gute Beteiligung an diesem sonnigen Sommertag. Sein besonderer Gruß galt dem stellvertretenden Ortsbürgermeister Walter Lagershausen. Weiter richtete er Dankesworte an alle helfenden Hände, die dieses Pokalschießen ermöglichen. Schützenmeister Henning Nagel begann mit der Siegerehrung des heutigen Wettbewerbs-Sonntags. Den Pokal der Jungschützen gewann Gerrit Weber. Den 2. Platz belegte Johannes Hehl und den 3. Platz Philipp Placht. Henning Nagel betonte, dass dieser Pokal auch noch an den zwei weiteren Schießsonntagen ausgetragen wird. Erstmals hatte die Schützengesellschaft Badenhausen eine Ehrenscheibe für die Jugend aufgelegt. Gerrit Weber ging als Sieger dieses Wettbewerbs hervor. Schießwart Gerd Nienstedt gab die Ergebnisse der Ehrenscheibe bekannt. Diese Ehrenscheibe ist für die Schützenbrüder aufgelegt. Den 1. Platz belegte Markus Sauer, den 2. Platz Marcell Gründel und den 3. Platz Peter Placht. Mit einem 333 Teile ging Henning Nagel aus dem Schießwettbewerb um den Handwerker-Pokal hervor. Auf den 2. Platz kam Niclas Nagel und auf den 3. Platz Markus Sauer. Peter Beulshausen überreichte den 2000 gestifteten Handwerker-Pokal an den Sieger Henning Nagel. Am 5. und 12. Juni werden weitere Pokale ausgeschossen. Dazu zählen der Junggesellen-Pokal, der Pokal der Vereine, der Gemeinde-Pokal und der Beulshausen-Pokal. Die Schützenmeister Rainer Penezis und Henning Nagel laden dazu herzlich ein und wünschen sich eine ebenso gute Beteiligung.

Foto:W. Kippenberg

Die Schützenmeister und der Vorstand mit den Siegern der Ehrenscheiben und der Pokale.

Silberne Konfirmation in der Kirche St. Martin

Badenhausen (kip)

In der Kirche St. Martin feierten sie ihre silberne Konfirmation mit Pastor Thomas Waubke.

Schützengesellschaft Badenhausen lädt zum traditionellen Pokalschießen ein

Badenhausen (kip)

Zum traditionellen Pokalschießen laden herzlich die Schützenmeister Reiner Penezis und Henning Nagel alle Schützenbrüder in das Schützenhaus ein. Ausgeschossen werden am Sonntag, 29. Mai, der Handwerker- und Junggesellen-Pokal, am Sonntag, 5. Juni, der Pokal der Badenhäuser Vereine und der Junggesellen-Pokal und am Sonntag, 12. Juni, der Gemeinde- und Junggesellen-Pokal. Die Pokalschießen finden jeweils in der Zeit von 15 bis 18 Uhr statt. Für die beste Platzierung bei allen drei Schießen wird zusätzlich der Beulshausen-Pokal vergeben. Die Schieß-Bedingungen für die jeweiligen Schießen werden durch Aushang im Schützenhaus bekanntgegeben. Am Junggesellen-Pokalschießen können als Schützenbrüder im Alter von 16 - 17 Jahren teilnehmen. Auch die Vorstandsmitglieder der Schützengesellschaft Sven Weber, Felix Römermann und Gerd Nienstedt hoffen, viele Schützenbrüder zu den Pokalschießen begrüßen zu können.

Gottesdienst im Freien fand großen Anklang

Badenhausen (kip)

Die Kirchengemeinde Badenhausen und der Schiessclub Badenhausen hatten zu einem Gottesdienst am Schützenhaus unter himmelblauen Himmel eingeladen. Kaum eine Wolke war zu sehen. Bei herrlichem Frühlingswetter fanden sich viele Teilnehmer zu diesem besonderen Gottesdienst ein, sodass noch Sitzgelegenheit von den Mitglieder des Schiessclubs Badenhausen herbeigeschafft werden musste. Die Sonne lachte und wärmte alle Festteilnehmer. Mit dem Lied "Wie lieblich ist der Maien" begann der Gottesdienst. Vorsitzender Wolfgang Mai richtete herzliche Willkommensgrüße an die über 80 Teilnehmer und stellte das Programm zum Himmelfahrtstag am Schützenhaus vor. Pastor Thomas Waubke ging in seiner Predigt besonders auf die Bedeutung von Himmelfahrt ein. Das Wunderbare des Augenblicks unterstrich er mit dem bekannten Song von Andreas Bourani. Herzliche Glückwünsche zum 80-jährigen Geburtstag rief Pastor Thomas Waubke Hanna Wachsmuth zu, der er den wunderschönen Altar-Strauß überreichen ließ. Es wurde viel gesungen. Peter Wendlandt an der Orgel stimmte zu diesen Liedern ein. Einen gesungenen Kanon dirigierten Pastor Thomas Waubke, Chorleiter Hans Rauh und Organist Peter Wendlandt. Im Anschluss an den mit vielen fröhlichen Liedern gestalteten Gottesdienst sorgten die Mitglieder des Schiessclubs für das leibliche Wohl aus Keller, Küche und vom Grill.

Foto (kip)

Pastor Thomas Waubke und Organist Peter Wendlandt gestalteten den gut besuchten Gottesdienst.

Kirche und Schiessclub Badenhausen laden zu Himmelfahrt ein

Badenhausen (kip)

Die Kirchengemeinde Badenhausen lädt am Himmelfahrtstag zum Gottesdienst um 11 Uhr am Schützenhaus in Badenhausen ein. Gemeinsam wollen Kirche und Schiessclub diesen Tag gestalten. Alle Mitglieder des Schiessclubs und alle Bürger sind herzlich eingeladen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Schützenhaus Badenhausen


Konfirmation in Badenhausen am 24. April 2016

Bericht und Bilder von Winfried Kippenberg

Badenhausen (kip)

Die Konfirmandinnen mit Pastor Thomas Waubke in der Kirche St. Martin.

Sinnikka Wandelt, Elina Voth, Larissa Kirchhoff, Alena Lüdecke und Luca Sophie Zirbus (1. Reihe) Jana Löding, Natalie Schmidt, Franziska Schwob, Pastor Thomas Waubke (vlnr)


Konfirmation in Badenhausen am 17. April 2016

Bericht und Bilder von Winfried Kippenberg

Badenhausen (kip)

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden mit Pastor Thomas Waubke feierten am 17. April 2016 in der Kirche St. Martin ihre Konfirmation.


Letzte Jahreshauptversammlung des SoVD Badenhausen

Bericht und Bilder von Winfried Kippenberg

Badenhausen (kip)

Die Mitglieder des SoVD Badenhausen trafen sich in der Gaststätte "Zur goldenen Krone" in Eisdorf zu ihrer letzten Jahreshauptversammlung. Sie hatten sich im Herbst letzten Jahres zu einer Fusion mit dem SoVD Eisdorf entschieden, nachdem der langjährige Vorsitzende Jürgen Bertram aus gesundheitlichen Gründen den Vorsitz nicht mehr wahrnehmen konnte. Die stellvertretende Vorsitzende Gisela Storbeck begrüßte besonders Ortsbürgermeister Erich Sonnenburg und den Vorsitzenden des SoVD Siegfried Vahldieck, der in seinem Grußwort kurz auf die Bedeutung der Fusion einging. In seinem informativen Bericht über die Arbeit der Geschäftsstelle in Osterode ließ er nicht unerwähnt, dass für die Mitglieder im Kreisverband in Widerspruchs- und Klageverfahren 460.000 Euro erstritten werden konnten. Dem Landesverband Niedersachsen gehören 285.000 Mitglieder und dem Osteroder Kreisverband 5.900 Mitglieder an. Das von Schriftführer Edmund Rackow verlesene Protokoll über die Mitgliederversammlung im Herbst 2015 wurde einstimmig von den Mitgliedern gebilligt. Stellvertretende Vorsitzende Gisela Storbeck erinnerte an das zurückliegende Jahr. Sie berichtete über zwei Tagesfahrten, vier Vorstandssitzungen, über den Rücktritt des erkrankten Vorsitzenden Jürgen Bertram und über die Verhandlungen mit dem SoVD Eisdorf und der beschlossenen Fusion mit diesem Ortsverband. 132 Mitglieder gehören dem SoVD Badenhausen an. Schatzmeister Wilfried Römermann legte die Einnahmen und Ausgaben dar und gab den derzeitigen Kassenbestand bekannt. Gisa Sonnenburg berichtete über die am 19. Januar 2016 durchgeführte Kassenprüfung. Sie bescheinigte dem Schatzmeister eine einwandfreie Kassenführung. Sie stellte den Antrag auf Entlastung des Schatzmeisters und des Vorstands. Sie dankte dem Vorstand für die geleistete Arbeit und für die zur Vorbereitung der Fusion durchgeführten Gespräche. Einstimmig erteilten die Mitglieder die beantragte Entlastung. Im Detail sprachen die Mitglieder über die angestrebte Fusion. Ergänzende Erläuterungen und Hinweise gab der Vorsitzende des SoVD-Kreisverbands Siegfried Vahldieck. Er beantwortete die wenigen Fragen der Mitglieder. 2. Vorsitzende Gisela Storbeck informierte über weitere Gespräche mit dem Vorstand des Eisdorfer SoVD. Sie werde als 2. Vorsitzende norminiert, Wilfried Römermann sei bereit, weiterhin als Schatzmeister tätig zu sein und als Beisitzer kandidieren Ulli Römermann, Edmund Rackow und Gisa Sonnenburg.

Fotos:

Der amtierende Vorstand des SoVD Badenhausen mit dem Kreisvorsitzenden Siegfried Vahldieck.

Kreisvorsitzender Siegfried Vahldieck geht in seinem Grußwort auf die Erfolge des Kreisverbands Osterode zugunsten der Mitglieder ein. 460.000 Euro konnten durch den Verband für die Mitglieder erstritten werden.


Schiess-Club Badenhausen ehrte verdiente Mitglieder

Badenhausen (kip)

Die Jahreshauptversammlung (JHV) des Schiess-Clubs Badenhausen war der würdige Rahmen für die Ehrung verdienter und langjähiger Mitglieder. Vorsitzender Wolfgang Mai begrüßte zu diesem Anlass besonders Kreisschützenpräsident Oliver Riehn vom Kreisschützenverband Osterode im Badenhäuser Schützenhaus. Oliver Riehn überbrachte den Dank der Kreisjugendwartin für die Nutzung des Schießstandes. Kurz ging er auf die Ehrungsrichtlinien des Niedersächsischen Sportschützenverbands (NSSV) ein. Die silberne Ehrennadel des NSSV für 15-jährige Treue überreichte der Kreisschützenpräsident an Sascha Lagershausen, Svenja Grube, Sonja Ohlendorf und Sonja Mai. Über die Ehrung mit der silbernen Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes für 25-jährige Mitgliedschaft freute sich Anneli Palm und Klausdieter Hesse wurde für 40-jährige Vereinstreue mit der goldenen Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes ausgezeichnet. Anna Behrends wurde für 15-jährige Mitgliedschaft im Schiess-Club Badenhausen ausgezeichnet. Mit der silbernen Verdienstnadel des Kreisschützenverbands Osterode wurde Jugendleiter Martin Mai geehrt. Vorsitzender Wolfgang Mai ehrte mit der bronzenen Verdienstnadel des Schiess-Clubs Axel Behrends für 16-jährige Vorstandsarbeit und Martin Mai für 13-jährige Vorstandsarbeit. Zehn Jahre leistet Danjel Mai Vorstandsarbeit und Stefan Ulbrich ist acht Jahre Haus- und Gerätewart. Jörg Ostermeyer und Dennis Powering wurden ebenfalls ausgezeichnet. Auch sie freuten sich über die bronzene Vereinsverdienstnadel aus der Hand des Vorsitzenden. Die silberne Verdienstnadel des Schiess-Clubs erhielt Fritz Ohlendorf, Jörg Möbius und Karl-Heinz Weineck für 25 Jahre Vorstandsarbeit, Marita Weineck und Klaus Bock für ihre 15-jährige ehrenamtliche Arbeit im Vorstand. Langanhaltenden Beifall spendeten die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung.

Bericht von Winfried Kippenberg

Badenhausen (kip)

Mit vielseitigem Angebot lädt der Frühlingsmarkt am Freitag, 4. März, von 14 - 18 Uhr und am Samstag, 5. März, von 11 bis 18 Uhr, ins Landhaus Finze in Badenhausen ein. Angeboten werden Aquarelle, hausgemachter Eierlikör, Floristik, Geschenkartikel, Handarbeiten, Holzarbeiten, Kunstgewerbliches, Malereien, hausgemachte Marmelade und Osterschmuck. Ein Besuch dieses Frühlingsmarktes lohnt sich. Der Kaffeegarten im frühlingshaften Design lädt zum Verweilen bei Kaffee und Kuchen.

Weitere Info gibt gern das Landhaus Finze, Thüringer Str. 278, Badenhausen, Telefon (05522) 826 72.

Bericht von Winfried Kippenberg

©Webcam Wetterstation Badenhausen